Freizeitgestaltung ohne Arbeitsthemen?
#1
Kennt ihr das auch:

Man beschäftigt sich in der Freizeit vielleicht gar nicht zwangsläufig mehr mit der Arbeit selbst, wohl aber mit arbeitsbezogenen Themen. Recherche aus Interesse, Romane und Spielfilme, Gespräche... Mir geht´s aktuell so, dass ich da ein bisschen das Gefühl von "Overload" habe und gerne mal "leichtere Kost" hätte. Das stellt sich aber als gar nicht mal so einfach raus, schließlich interessiere ich mich ja sehr für psychosoziale Themen und schaue nach Feierabend durchaus mal Filme wie z.B "Sybil"  (https://www.youtube.com/watch?v=OPltV-_25gs&t=1293s) und das gerne!

Kennt ihr Ähnliches?  Und habt ihr vielleicht ganz konkrete Buch- oder Filmempfehlungen für mich, so nach dem Motto "leicht aber nicht dumm"?  Ich greif dann manchmal auf Kinderbücher wie "Momo" zurück, vielleicht fällt euch ja noch Anderes ein Big Grin

Liebe Grüße

franfine
  Zitieren
#2
Danke für den Tipp, den Film kannte ich noch nicht.

Ich selbst hätte nur relativ bekannte Filme im Angebot: Ekel, A Beautiful Mind, Capote, Elling oder Durchgeknallt


LG
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste